Ionisiertes Wasser herstellen

Wie stellt man ionisiertes Wasser her?

Als erstes sollte man sich ausführlich Beraten lassen zu den verschiedenen Wasserionisierern, um ionisiertes Wasser herzustellen, die es auf dem Markt gibt. Einen guten Wasserionisierer bekommt man ab ca. 1000 Euro im Handel. Wenn man sich für ein Gerät entschieden hat wird dieser an unsere herkömmliche Wasserleitung angeschlossen. Mittels Display kann man den pH Wert einstellen. Aber wie wird nun ionisiertes Wasser hergestellt? Das Wasser durchläuft am Anfang einen Aktiv-Kohle- Mehrstufenfilter, der alle Unreinheiten des Leitungswassers beseitigt. Als nächste Station durchläuft das Wasser eine (Okinawa-Korallen) Kalziumstation, in der  dem Wasser ausreichend Kalzium hinzugefügt wird, was für den Elektrolythaushalt wichtig ist. Nach der Kalziumzugabe wird das Wasser über Platin beschichtete Titanelektroden zur Ionisierungs-Kammer geleitet. Hier wird das Wasser nun ionisiert. Das heisst es findet eine Elektrolyse statt. Somit haben wir ionisiertes Wasser hergestellt.

Die Elektrolyse

Kationen, das sind positive Ionen, umgeben die negativen Elektroden, und produzieren dabei Kathoden-Wasser auch reduziertes Wasser genannt.  Anionen, dass sind negative Ionen, umgeben die positiven Elektroden, und produzieren dabei Anoden-Wasser auch oxidiertes Wasser genannt.

Einsatzbereich von ionisertem Wasser

Ionisiertes, basisches Wasser eignet sich hervorragend beim Abnehmen. Ausserdem beugt es einer Unterversorgung von Flüssigkeit, gerade bei älteren Menschen die meisst zuwenig trinken, vor. Ionisertes Wasser hat durch seine geringe Clustergröße (5 bis 6 statt 10 bis 13 Moleküle) und seinem hohen Reduktionspotential eine positive Wirkung auf den gesamten Stoffwechsel in unserem Körper.

Gleichzeitig reduziert es Fäulnis und Gärung im Verdauungstrakt. Ionisiertes Wasser wird sehr rasch von der Leber (Filterorgan) und von den anderen inneren Organe aufgenommen. Begünstigt durch das kleine Molekulargewicht, die kleine Clustergröße und das starke Reduktionspotential werden die gesunden Zellen des Organismus geschont.

Reduktionspotenzial

Den gefürchteten freien Radikalen fehlt ein Elektron, welches sie sich mit aller Gewalt aus unseren Molekülen holen werden. Ionisiertes Wasser hat  genügend freie Elektronen die für die freien Radikalen sehr wichtig sind und somit bleibt unser Organismus verschont.